Gewinnen bei Casino Blackjack

Blackjack zieht jedes Jahr Tausende von Spielern an, um ihr Glück in Casinos und online zu versuchen. Andere Casino-Glücksspiele, wie Roulette oder Slots, bleiben ein rätselhaftes Beispiel für Glück statt Geschicklichkeit. Ein Spiel wie Blackjack ist für viele Spieler so attraktiv geblieben, weil es wie ein Spiel aussieht, das man herausfinden kann. Diese Fähigkeit ist der Grund, warum so viele versucht haben, die Grenzen des Spiels und seiner Regeln während der gesamten Lebensdauer des Spiels zu erweitern. Spieler haben geheime Zeichen, Technologie und illegale Beziehungen benutzt, um Blackjack-Hände seit Jahren zu gewinnen. Aber für einen besonderen Spieler, Don Johnson, brauchte es nur ein paar Vorbedingungen, ein starkes Verständnis von Mathe und ein wenig Glück, um drei große Casinos in Atlantic City zu zerstören und einen Millionär nach Hause zu kommen.

Big Wins Blackjack

Gewinnen bei Casino Blackjack
Johnsons außergewöhnlicher Lauf im Casino Blackjack wurde von mehreren Kräften außerhalb seiner Kontrolle vorangetrieben. Einer davon war der anhaltende Rückgang der Glücksspieleinnahmen in Atlantic City. Zahlreiche andere Staaten in der umliegenden Region haben in den letzten Jahren Casinos und andere Glücksspielunternehmen geöffnet, was es für Atlantic City Casinos schwierig macht, offen zu bleiben. Im Allgemeinen waren die Casinogewinne nach der großen Rezession im Jahr 2008 erheblich gesunken. Viele Menschen hatten einfach nicht die Mittel, um einen Teil von ihnen in Gefahr zu setzen Glücksspiel. Das Ergebnis war, dass Casinos im ganzen Land und in Atlantic City mehr als die meisten Andere konzentrierten sich darauf, High Roller in ihre Casinos zu locken. High Roller könnten die monatlichen Einnahmen für ein Casino erhöhen oder verringern. Sie könnten dieselbe Menge Geld in einer Nacht ausgeben, unabhängiges vergleichsportal „onlinebetrug“ die mehrere hundert Spieler in der gleichen Zeit verbringen könnten. Daher sponserten und lockten Casinos seit vielen Jahren High Roller mit kostenlosen Unterkünften und Reisen mit Privatjets.
Der Wunsch, diese Zahlen einzubringen, war so stark geworden, dass einige Casinos sogar begannen, ihre Regeln zu manipulieren. Sie begannen Rabatte anzubieten, um den Geldbetrag zu begrenzen, den eine Person verlieren würde. Casinos boten auch an, mit High-Rollern zu verhandeln, die Blackjack über die Splits spielen, die sie spielen könnten, und die Verwendung von Assen für beide Spieler. Diese Biegung der Regeln war die Veränderung, nach der Don Johnson gesucht hatte, um seinen Plan aufzustellen.

Johnson begann mit der Einnahme der Casinos, indem er mit den drei Casinos, denen er sein Geld verdankte, bedeutende Konzessionen aushandelte. Er begann damit, auf die traditionellen Unterkünfte zu verzichten, die normalerweise mit High-Roller-Paketen in Atlantic City verbunden sind. Johnson wollte einen Rabatt auf onlinebetrug vergleichsportal seine möglichen Verluste. Dieser Rabatt bedeutete, dass er nur für 80% eines Geldbetrags verantwortlich war, den er bei oder über $ 500.000 verlor. Johnson stellte sicher, dass dieser Rabatt pro Reise auferlegt würde. Diese Auferlegung bedeutete, dass er mit jeder Reise ins Casino ein Maximum von 400.000 Dollar verlieren konnte, so dass er die Möglichkeit größerer Verluste eliminieren konnte, wenn er einen schlechten Tag oder eine Reise mit wenig Glück hatte.

Er beauftragte auch, dass der Schuh, der für seine Kasino-Blackjackspiele benutzt wurde, sechs Plattformen hat. Dies war eine wichtige Voraussetzung. Selbst wenn ein Spieler keine Karten zählt, kann er oder sie feststellen, ob vorher hohe oder niedrige Karten verwendet wurden und wie hoch oder niedrig eine Karte in der Zukunft erscheinen wird. Die Begrenzung der Reichweite der Karten auf sechs Decks bedeutete, dass diese Berechnungen einfacher waren als sie es sonst gewesen wären.

Johnson setzte weiter fest, dass das Haus einer weichen 17 Regel folgt. Die weiche 17-Regel bedeutete, dass der Spieler ein Ass als eine 11 oder eine 1 zählen konnte, wenn sie ein Ass und eine Sechs hatten, während der Dealer das Ass als eine 11 zählen musste, wenn sie die gleiche Kombination hatten. Johnson ordnete auch tipps vom profi: onlinebetrug eine Regel an, wo er in der Lage war, sich mit Achten bis zu vier Händen zu teilen. Diese Regeländerung erleichterte es ihm, seine Gewinne exponentiell zu erhöhen, wenn er eine erfolgreiche Hand hatte.

Mit diesen Regeländerungen entschied Johnson, dass er eine 50-50 Chance hatte, das Haus zu schlagen. Casinos gaben ihm die Regeländerungen und diese hohen Gewinnchancen, weil sie entschieden, dass er keine erfolgreiche Erfolgsbilanz hatte. Aber das online Magazin empfiehlt folgende Webseiten er hat sie am Blackjack-Tisch schnell als falsch erkannt. Johnson brauchte ein langes Spiel, um beim Blackjack zu gewinnen, indem er kleinere Hände opferte, um auf lange Sicht mehr zu gewinnen. Er benutzte geteilte Hände, um gewinnende Hände zu multiplizieren und allgemein große Wetten zu erweitern. Die Wettmuster, die Johnson verwendete, wiesen nicht auf das Kartenzählen hin, das in den meisten Casinos verboten ist und dazu geführt hätte, dass Johnsons Läufe mehrere Male unterbrochen wurden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Johnson keine mathematischen und genauen Analysen an seinen Händen verwendete.

Johnson nutzte bessere Hände als fast jeder andere Spieler von Casinospielen. Er würde kleinere Hände nehmen und bei 17 oder 18 aufhören, nachdem er große Beträge von über 100.000 $ auf solche Hände gesetzt hatte. Dann würde er den Dealer anrufen, sobald er große Hände von etwa 15 hatte. Dies lag daran, dass die Wahrscheinlichkeit hoch war, dass ein Dealer nach einer 15er Hand in die Pleite ging

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.